Werbung

Baby-Notarztwagen

Drucken

 

Das Klinikum Chemnitz und FrECh sammeln Spenden für einen Baby-Notarztwagen. Dieses Spezialfahrzeug ist mit vielen medizinischen Geräten für den Transport von "Frühchen" ausgestattet. Eine spezielle Federung sorgt dafür, dass keinerlei Erschütterungen den Transport und das Leben der Kleinsten gefährden.
Spendenaktion für Chemnitz ist beendet !

In Deutschland kommen 7 % aller Neugeborenen zu früh auf die Welt, d. h. vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche. Extremes Untergewicht bei Frühgeborenen ist größtenteils ursächlich für Säuglingssterblichkeit und kann zu frühkindlichen Behinderungen führen. Die Überlebenschancen steigen, wenn die Kleinen in speziellen Kliniken, so genannten Perinatalzentren, betreut werden. Um einen sicheren und medizinisch einwandfreien Transport zu gewährleisten, wird hierfür ein Baby-Notarztwagen benötigt.
Kurzer Introfilm zum Baby-Notarztwagen auf ... Vollfarbiges Logo

Der Baby Notarztwagen ist mit vielen, für ein Risikobaby überlebenswichtigen, medizinischen Geräten (Transportinkubator, Beatmungsgerät, Monitorsystem) ausgestattet und er verhindert durch eine spezielle Federung Verletzungen des Säuglings (Hirnblutungen).
 
Der Baby-Notarztwagen ist offiziell nicht Bestandteil des Rettungsdienstes und wird deshalb nicht von den Krankenkassen finanziert. Die Anschaffung dieses Spezialfahrzeuges muss durch Patenschaften und Spenden sichergestellt werden. Die Björn Steiger Stiftung finanziert die technische Weiterentwicklung und die Anschaffung neuer Fahrzeuge.

Für die Finanzierung eines Baby-Notarztwagens benötigen wir 200.000,- €. Nur mit Ihrer finanziellen Unterstützung können wir für unsere Klinik einen Baby-Notarztwagen anschaffen.



SPENDENAKTION IST BEENDET .....

17.11.2016
Vor 3 Jahren haben wir das Unterstützungsprojekt angeschoben und einige Spender motivieren können. Nun ist es soweit ....
Chemnitz hat seinen Baby-Notarztwagen. Wir sagen Danke für die vielen Spenden.


Chemnitz: Erster Baby-Notarztwagen Sachsens einsatzbereit

Freie Presse erschienen am 17.11.2016

Chemnitz. Den ersten Baby-Notarztwagen Sachsens haben am Donnerstag das Klinikum Chemnitz und der Rettungszweckverband Chemnitz-Erzgebirge in Dienst gestellt. Das Fahrzeug, ausgestattet mit einem Transportinkubator, wurde von der Björn-Steiger-Stiftung gespendet und wird zur Verlegung frühgeborener Kinder sowie kranker Säuglinge von ihren Geburtskliniken im Umland nach Chemnitz genutzt.

Der Baby-Notarztwagen "Felix" ist mit einem speziellen Dämpfungssystem ausgestattet und sorgt somit für einen sicheren und schonenderen Transport. Er kommt im Regierungsbezirk Chemnitz zum Einsatz. Pro Jahr fahren die Chemnitzer Baby-Notärzte mehr als 50 Überlandseinsätze. (hfn)

http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Chemnitz-Erster-Baby-Notarztwagen-Sachsens-einsatzbereit-artikel9685203.php

 


In Zusammenarbeit mit dem